Lehre

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: E-Bikeshop in Kufstein)

Übung im SS 2018, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Audience Development (in Theory and Practice)

Kompaktseminar im WS 2017/18, International Media Cultural Work, Hochschule Darmstadt (Deutschland).

Audience Development in the Migratory Society

Kompaktseminar im WS 2017/18, Institut für Soziologie und Kulturorganisation, Leuphana Universität Lüneburg (Deutschland).

Audience Development

Kompaktseminar im WS 2017/18, Institut für Musikwissenschaft, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar (Deutschland).

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: E-Roller für Kufstein)

Übung im WS 2017/18, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Einführung in die empirische Kulturforschung (Schwerpunkt: Qualitative und quantitative Besucherbefragungen im Bode-Museum Berlin)

Kompaktseminar im WS 2017/18, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben

Kolloquium im WS 2017/18, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland) (zusammen mit Moritz Steinhauer).

Betriebswirtschaftliche Grundlagen: Finanzierung kultureller Arbeit

Seminar im SS 2017, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Guerilla Marketing

Seminar im SS 2017, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Audience Development

Seminar im SS 2017, Kulturmanagement, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK), Campus Berlin (Deutschland).

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: Kosmetikprodukte für Männer)

Übung im SS 2017, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Grundbegriffe der Kulturvermittlung, des Kulturmanagements und der Kulturpolitik

Seminar im WS 2016/17, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Kultur- und Kreativwirtschaft

Seminar im WS 2016/17, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben

Kolloquium im WS 2016/17, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland) (zusammen mit Dr. Thomas Renz).

Audience Development

Kompaktseminar im WS 2016/17, Institut für Musikwissenschaft, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar (Deutschland).

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: Handy als Kundenbindungsinstrument)

Übung im WS 2016/17, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Audience Development

Seminar im SS 2016, Kulturmanagement, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK), Campus Berlin (Deutschland).

Audience Development in der Migrationsgesellschaft – Implikationen für Sozial- und Kulturmanagement

Kompaktseminar im SS 2016, Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement, Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau (Deutschland) (zusammen mit Miguel Peromingo).

Kultur-Projektmanagement (Schwerpunkt: Entwicklung von Tagungsformaten für junge Zielgruppen für Kulturpolitischen Bundeskongress 2017 der Kulturpolitische Gesellschaft e.V.)

Seminar im SS 2016, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Kulturmanagement in internationalen und interkulturellen Kontexten

Übung im SS 2016, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland) (zusammen mit Prof. Dr. Birgit Mandel).

Audience Development, Community Outreach, Post-Audience Development (Schwerpunkt: Konzeptentwicklung für die Soziokulturellen Zentren Sumpfblume Hameln/Kasch Achim)

Seminar im SS 2016, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland) (zusammen mit Prof. Dr. Birgit Mandel).

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben

Kolloquium im SS 2016, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland) (zusammen mit Nina Stoffers).

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: Einstellungen der Bevölkerung zu Kulturangeboten)

Übung im SS 2016, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Internationale/aktuelle Aspekte des Kultur- und Freizeitmanagements

Kompaktseminar im WS 2015/16, Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement, Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau (Deutschland).

Audience Development und migrantische Zielgruppen

Seminar im WS 2015/16, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Betriebswirtschaftliche Grundlagen: Kulturmanagement und Kulturmarketing

Seminar im WS 2015/16, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: Online-Lebensmitteleinkauf)

Übung im WS 2015/16, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: Erhebung für Studiengangsrevision)

Übung im SS 2015, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Interkulturelle Öffnung der Stadt Innsbruck (Part II) – Quantitative Studie: Kulturnutzung der migrantischen Bevölkerung in Innsbruck

Integrative Fallstudie (über 2 Semester) im WS 2014/15, Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich) (zusammen mit Prof. (FH) Dr. Verena Teissl).

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: Erhebung für Kufstein Stadtmarketing)

Übung im WS 2014/15, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Der Sozialstatus von Musikern im Bereich der klassischen Musik in Berlin – Eine qualitative (Vor-)Studie zur Exploration des Forschungsfelds

Projektstudie im SS 2014, Musikmanagement, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK), Campus Berlin (Deutschland) (zusammen mit Prof. (FH) Dr. Martin Lücke).

Unterschiedliche Lebenswelten im Blick: Die SINUS-Milieus

Kompaktseminar im SS 2014, Soziologie, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Deutschland).

Markenbildung für das Tiroler Symphonie Orchester Innsbruck

Integrative Fallstudie im SS 2014, Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich) (zusammen mit Prof. (FH) Dr. Verena Teissl).

Interkulturelle Öffnung der Stadt Innsbruck (Part I) – Qualitative (Vor-)Studie zur zur Exploration des Forschungsfelds

Integrative Fallstudie (über 2 Semester) im SS 2014, Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich) (zusammen mit Prof. (FH) Dr. Verena Teissl).

Eine Imagebroschüre für das Heimatmuseum Kufstein

Integrative Fallstudie im SS 2014, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Marktforschung – Qualitative Methoden (Schwerpunkt: Erhebung für Kufstein Stadtmarketing)

Übung im SS 2014 (Schwerpunkt: Erhebung für Kufstein Stadtmarketing), Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Euregio Inntal Jugendkongress „MyVision 2014“ (Part II) – Umsetzung des im WS 2013/14 erarbeiteten Kommunikationskonzepts

Integrative Fallstudie (über 2 Semester) im SS 2014, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Audience Development und migrantische Zielgruppen

Seminar im WS 2013/14, Institut für Kulturpolitik, Universität Hildesheim (Deutschland).

Euregio Inntal Jugendkongress „MyVision 2014“ (Part I) – Kommunikationskonzept und Guerilla-Marketing Workshop

Integrative Fallstudie (über 2 Semester) im WS 2013/14, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Marktforschung – Quantitative und qualitative Methoden

Kompaktkurs im SS 2013, Marketing & Kommunikationsmanagement, Fachhochschule Kufstein Tirol (Österreich).

Interkulturelle Öffnung von Kulturinstitutionen und Audience Development – Ein Bericht aus der Forschung

Kompaktkurs im WS 2012/13, Institut für Kultur- und Medienmanagement, Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Deutschland).

Grundlagen empirischen Arbeitens – Quantitative und qualitative Methoden (Empirie für Kulturmanager I)

Seminar im WS 2010/11, Institut für Kultur- und Medienmanagement, Freie Universität Berlin (Deutschland).

Aspekte Empirischen Arbeitens – Quantitative und qualitative Methoden (Empirie für Kulturmanager II)

Seminar im SS 2010, Institut für Kultur- und Medienmanagement, Freie Universität Berlin (Deutschland).

Grundlagen empirischen Arbeitens – Quantitative und qualitative Methoden (Empirie für Kulturmanager I)

Seminar im WS 2009/10, Institut für Kultur- und Medienmanagement, Freie Universität Berlin (Deutschland).